VW-Abgas-Skandal – RA L. H. Kroll referiert auf dem 10. Deutschen Autorechtstag des ADAC

Rechtsanwalt Kroll hat die Ehre, zusammen mit dem Kollegen Rechtsanwalt Marcus Gülpen aus Berlin den Eröffnungsvortrag auf dem u.a. von dem ADAC veranstalteten Deutschen Autorechtstag mit dem Schwerpunkt VW-Abgas-Skandal in Königswinter am 16./17.03.2017 halten zu dürfen. Der Vortrag hat das Thema “Schadensregulierung, Verkehrsstraf- und Versicherungsrecht” und stellt die Einleitung zu der u.a. neben dem Verkehrsgerichtstag in Goslar wichtigsten verkehrsrechtlichen Fachtagung in Deutschland dar. Dort werden neben Rechtsanwalt Kroll u.a. die Vorsitzenden Richter zweier Fachsenate des Bundesgerichtshofs Vorträge halten.

Das zentrale Thema des diesjährigen Autorechtstag ist der sog. VW-Abgas-Skandal.

autorechtstagBestandsaufnahme, Analyse und kritische Bewertung der Rechtsprechung zur Abgasproblematik

Autorechtstag-Aktuell vom 03. Januar 2017

Dr. Christoph Eggert,
Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht i.R.

3 : 0 für Wolfsburg, so der Spielstand per 9. Autorechtstag März 2016. In den Wochen danach
konnte man diesen Vorsprung ausbauen, obwohl die Landgerichte im gesamten Bundesgebiet sich
in einem Punkt einig waren: Fahrzeuge mit Motor EA 189 sind mangelhaft. Dennoch wurden zunächst
nahezu sämtliche Kundenklagen abgewiesen. Inzwischen hat sich der Wind gedreht. Die
letzten Urteile sind durchweg käufergünstig. Was hat den Wandel bewirkt? Gründe und Hintergründe
werden beleuchtet.

Nähere Informationen unter http://www.deutscher-autorechtstag.de/