Versetzung

Eine Versetzung ist die Zuweisung eines neuen Arbeitsbereichs, die entweder voraussichtlich länger als einen Monat andauert oder mit erheblichen Änderungen der Arbeitsumstände verbunden ist.

Mitbestimmung des Betriebs- oder Personalrats:
Die Versetzung muss dem Betriebsrat – im öffentlichen Dienst dem Personalrat – rechtzeitig mitgeteilt werden und bedarf zu ihrer Wirksamkeit dessen Zustimmung. Die Zustimmung kann etwa verweigert werden, wenn infolge der Versetzung Nachteile für den betroffenen Arbeitnehmer, den Betriebsfrieden oder andere Arbeitnehmer zu befürchten wären.