Entgeltfortzahlung

Ist der Arbeitnehmer aufgrund von Krankheit ohne eigenes grobes Verschulden arbeitsunfähig, hat er einen Entgeltfortzahlungsanspruch für bis zu sechs Wochen.

Wiederholungserkrankung:
Auch bei erneuter Arbeitsunfähigkeit infolge derselben Erkrankung besteht ein Entgeltfortzahlungsanspruch für bis zu sechs Wochen, es sei denn, zwischen den Krankheitszeiträumen liegen weniger als sechs Monate oder seit dem Beginn des ersten Krankheitszeitraumes sind weniger als zwölf Monate vergangen.